Freitag, 19. August 2022

Die Realschule schnuppert in der FOS

Cham/Landkreis. Die zwischen der Realschule Bad Kötzting und der FOSBOS Cham vereinbarte Kooperation ist nach entsprechender Einreichung des Konzepts erfreulicherweise vom Kultusministerium genehmigt worden. Nun gilt es die Zusammenarbeit mit Leben zu füllen, was in der vergangenen Woche im Rahmen eines Schnuppertages eine erste gelungene Umsetzung fand.

Die bereits gute Zusammenarbeit zwischen der Realschule der Pfingstrittstadt und der FOSBOS des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) Cham ist im Januar 2022 durch die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung offiziell besiegelt worden. Die beiden Schulen pflegten schon vorher gemeinsame Aktivitäten und vielfältige Kommunikation, dieser Weg soll mit der vertraglich fixierten Zusammenarbeit kontinuierlich weiterentwickelt werden. Nachdem das Profil der Realschule Bad Kötzting sozial, gesundheitlich und sportlich geprägt ist, steht bei der weiteren engen Kooperation insbesondere die neue FOS-Ausbildungsrichtung Gesundheit im Fokus. Synergieeffekte ergeben sich durch den Landkreis Cham als „Gesundheitsregion Plus“ sowie den Gesundheitscampus der TH Deggendorf.

Die Schüler der Realschule Bad Kötzting werden bereits in den Praktika an der Realschule für das Gesundheitswesen und für einen späteren Studiengang im Bereich Gesundheitswissenschaften sensibilisiert. Zu diesem Zweck konnte die Realschule der Pfingstrittstadt drei Kooperationspartner gewinnen: die Arztpraxis Schloßbauer/Graßl und das Rehazentrum Uschi Martin in Bad Kötzting sowie die Pflegeeinrichtung Grassl in Miltach. Das besondere Profil der Fachoberschule (FOS) ist der starke Praxisbezug in der 11. Jahrgangsstufe, die Hälfte des Schuljahres verbringen die Schüler in Betrieben und Einrichtungen.

Genau an dieser Stelle setzte am vergangenen Donnerstag der Schnuppertag an. Rund 75 Neuntklässler der Realschule Bad Kötzting erhielten an der FOS in Cham sowohl allgemeine Informationen zur Schule und zum Praktikum als auch ganz konkret durch Fachoberschüler der 11. Klassen, die derzeit am Ende ihres halbjährigen Praktikums stehen. Die Realschüler durchliefen insgesamt vier Stationen, um neben der Gesundheit ebenso einen Einblick in die weiteren FOS-Ausbildungsrichtungen Sozialwesen, Technik und Wirtschaft/Verwaltung zu erhalten. Die technisch affinen Bad Kötztinger Realschüler konnten bei ihrem Besuch am Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz in der Frühlingsstraße zusätzlich ein realistisches Bild in Ausbildungsinhalte wie Metallbearbeitung, Schweißen, Elektroinstallation, Elektronik, Holzverarbeitung mit CNC und Bau gewinnen, welche Technik-Schüler beim FOS-Praktikum im BTZ durchlaufen. Abgerundet wurde das Schnuppertag-Programm durch einen Vortrag zum Thema „Lehre und Karriere im Handwerk“ von Stefanie Höllseder, Referentin der Abteilung Talentförderung Handwerk der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz in Passau. Die aktuelle Wirtschaftslage unterstreicht derzeit das Sprichwort „Handwerk hat goldenen Boden“ im besonderen Maße.

Am Ende des Schnuppertages zogen Schulleiterin Barbara Dietzko für die FOS Cham und Beratungsrektorin Ina Krause für die Realschule der Pfingstrittstadt ein sehr positives Fazit. „Es freut uns sehr, dass das von der Realschule Bad Kötzting eingereichte überzeugende Konzept vom Kultusministerium positive Zustimmung fand“, so Dietzko, „denn in der Oberpfalz hatten nur zwei Realschulen überhaupt die Möglichkeit, eine Kooperation mit entsprechender Stundenanerkennung zu bekommen“. Beratungsrektorin Ina Krause von der Realschule der Pfingstrittstadt stand ebenfalls die Freude im Gesicht geschrieben: „Wir sind damit die einzige Realschule im Landkreis Cham“. Ein besonderer Dank von Dietzko und Krause ging an Landrat Franz Löffler, die beiden Bürgermeister Martin Stoiber (Cham) und Markus Hofmann (Bad Kötzting), Prof. Dr. Horst Kunhardt, Vizepräsident der Technischen Hochschule Deggendorf, und Realschulleiterin Sabine Schmid. „Für sie alle war die Kooperation eine Herzensangelegenheit und sie dürfen sich jetzt über die Genehmigung und die Umsetzung unisono freuen“, so Dietzko. Ebenso zu danken galt es dem Aktionskreis Lebens- und Wirtschaftsraum Landkreis Cham e.V. für die Übernahme der kompletten Buskosten.

„Wir konnten heute nicht nur im Gesundheitszweig einige unserer ehemaligen Realschüler wiedersehen und sind beeindruckt, wie sie sich gerade durch das Praktikum zum Beispiel im Bereich der Selbst- und Sozial-Kompetenzen weiterentwickelt haben“, stellte Beratungsrektorin Ina Krause für die Realschule der Pfingstrittstadt fest. Im Rahmen der Kooperation sind auch im neuen Schuljahr weitere Aktionen geplant, etwa eine gemeinsame Rollstuhlexkursion oder ein Gesundheitstag im SINOCUR-Präventionszentrum in Bad Kötzting.

 

k-10
k-11
k-1a_Schnuppern_RS_FOS
k-2a_Schnuppern_RS_FOS
k-2b_Schnuppern_RS_FOS
k-3a_Schnuppern_RS_FOS
k-3b_Schnuppern_RS_FOS
k-3c_Schnuppern_RS_FOS
k-4a_Schnuppern_RS_FOS
k-5a_Schnuppern_RS_FOS
k-8a_RSKtz_FOS_Schnuppern
k-8b_RSKtz_FOS_Schnuppern
k-9
01/13 
start stop bwd fwd